Herzlich Willkommen im Aladin & Frieda!

 

Unser Restaurant ist nicht "nur" ein Restaurant. Es ist viel mehr...

Es ist ein Ort der Begegnungen, ein Ort des Austausches und ein Ort des Genusses. 

Wir möchten verschiedene Kulturen miteinander verbinden und etwas ganz Neues und Einzigartiges erschaffen.

EIGENTLICH. 
Aber: in Zeiten von Corona hat man's schwer als Begegnungsrestaurant :-( 
Was wir trotzdem tun: Ihr könnt unsere leckeren Speisen abholen oder unseren Lieferservice nutzen! Ihr könnt Gutscheine kaufen für zum sofort oder später verschenken oder selber nutzen ;-) Unsere geplanten Events (Konzert Reinhard & friends, Lumpeliedle-Abend, Volkslieder-Singen, "Strafgerichte"-Abend mit Lesung von Christoph Plum) werden verschoben.



AKTUELLE LAGE BEI UNS

Ab sofort liefert das Team von Aladin & Frieda Speisen und Getränke auch nach Hause. Aufgrund der aktuellen Lage ist „Begegnungsrestaurant sein" gerade nicht der Hit. Deshalb können die Gäste ab sofort telefonisch etwas zum Essen bestellen und das dann entweder selbst abholen oder liefern lassen.

 

 

Geliefert wird nach Lauterbach, Sulzbach und Schramberg-Tal. Mindestbestellwert ist 20 Euro, und drei Euro Solidaritätsbeitrag für’s Bringen wäre toll (freiwilliger Beitrag).

 

Das Restaurant ist Montag, Dienstag, Donnerstag ab 16 Uhr für Abhol- und Lieferservice geöffnet. Freitag, Samstag und Sonntag öffnen wir von 11.30 – 20 Uhr für Abhol- und Lieferservice. 

 

Von Pizza über Salate, Rindsgrillwurst bis hin zu Rindergeschnetzeltem, Spätzle und Falafel und Kuchen wird alles geliefert – außer Suppe. Bestellung unter Tel. 07422-9899517


Wer kennt diesen Mann? Belohnung 10.000 Euro (oder eine Flasche Schnaps) 
In der Nacht vom 18. auf den 19. Oktober 2019 ereignete sich das Unfassbare: Der wunderschöne Lauterbacher Oktoberbaum wurde von Unbekannten gefällt, zerstückelt und an einen unbekannten Ort verschleppt. Der Baum, der zuvor schon als Maibaum, Junibaum, Julibaum, Augustbaum und Septemberbaum gute Dienste geleistet hatte, ist seitdem verschollen. Ein Zeuge konnte ein Video machen. Leider ist auf dem Video nicht genau zu erkennen, wer dem Baum den Garaus gemacht hat. Das Team vom Aladin & Frieda vermisst den Baum sehr, da es plötzlich gar nichts mehr zum Loben gab. Zwar wurde ein Ersatzbaum aufgestellt und für's Christbaum-Loben genutzt. Dieser erwies sich aber schon im Januar als nicht mehr lobenswert. Durch gelebte Nachhaltigkeit verwandelte sich der Christbaum auf wundersame Weise eines Nachts in einen Narrenbaum, der über die Fasnet wohl zum Loben herhalten kann. Trotzdem trauern alle im Aladin & Frieda immer noch dem schönen Maibaum hinterher. 

Deshalb hier der Aufruf: Wer kennt diesen Mann? Er ist zwischen 30 und 70, scheint mittelschlank zu sein und hat einen weißen Kinnbart. Er war bekleidet mit einer gelben Regenjacke, schwarzer Schaffhose und schwarzen Schuhen. Die Tatwaffe war eine orangefarbene Kettensäge.

 

Wer den Täter geständig ins Aladin & Frieda bringt, der bekommt zur Belohnung 10.000 Euro (oder eine Flasche Schnaps). 


Hier ein Ausschnitt vom letzten Konzert: MinneZit Mittelalter-Musik!

Das Fernsehen war bei uns! :-)

Aladin & Frieda - ein ganz besonderes Lokal!

Wir haben die bunteste Speisekarte...



Café, Restaurant, Pizzeria - und die Menschen!

Wir sind ein kunterbuntes Team...



Essen, Trinken, Menschen, Kultur!

Die coolsten Künstler und Musiker spielen bei uns...