Veranstaltungen


Termine

LOUDERbacher Event am 15. September um 20 Uhr: Adam Evald aus Schweden und Pedro Pastoriz aus Brasilien!
Adam Evald ist ein schwedischer Chamber Pop Künstler aus Malmö. Mit Ehrlichkeit und Humor schreibt er Musik über die emotionalen Seiten des Lebens und kombiniert Popmusik mit einem eigenwilligen klassischen Touch. Seine kristallklaren Melodien verflechten sich mit den Texten und lassen so eine tausendfältige Landkarte der Gefühle entstehen, die ideal durch sein kleines Ensemble, bestehend aus Geige und Cello, ergänzt wird. Seit seinem Live-Debut 2012 hat Adam Evald über 350 Konzerte auf vier Kontinenten gegeben und unter anderem in Brasilien, Russland, Japan, Albanien, China, Indien und Mexiko mit seiner charmanten Art und Musik zu begeistern gewusst. Wenn er auf der Bühne steht, entsteht ein besonders Gefühl, eine Dosis hoffnungsvoller Melancholie, die unter die Haut geht.

Mit dabei ist auch Pedro Pastoriz, ein Gitarrenkünstler aus Brasilien, der mit lateinamerikanischen Klängen den Abend abrunden wird. Er hat soeben sein drittes Album namens "Replay" herausgebracht. 

Adam Evald und Pedro Pastoriz sind aktuell auf Deutschlandtour, und durch einen glücklichen Zufall kommen sie am 15. September durch Lauterbach. "Auch wenn's ein Sonntag ist, so hoffen wir trotzdem auf interessierte Gäste", sagt Sonja Rajsp, Initiatorin des Aladin & Frieda. "Ein tolles Konzert an einem Sonntag ist besser als kein Konzert."
Beginn ist am 15. September um 20 Uhr, der Eintritt ist wie immer frei, über eine Spende in den Hut freuen sich die Künstler.

 

Reservierung gerne unter Tel. 9899517


„Der Geschmack von 1001 Nacht, die Zweite“ ist am 31. August um 19 Uhr. Essen wie zu Jesu Zeiten, zusammengestellt von Monika Brucker vom biblischen Kochkreis, zwischen den Gängen eine Lesung von Christoph Plum aus Stuttgart! Das Menü kostet 24,50 Euro, um Reservierung unter Tel. 9899517 wird gebeten.

Das Event findet drinnen statt, Biergarten bei schönem Wetter trotzdem geöffnet
Während im Gastraum die geschlossene Gesellschaft biblisch speist und zuhört, ist draußen bei schönem Wetter der Biergarten geöffnet. Für die Outdoor-Gäste steht der Imbisswagen mit einer kleinen Speisekarte und kühlen Getränken bereit.


Sommerfest am 16. August - jawasistdalos!
Der Maibaum steht immer noch!
Bei unserem Sommerfest sollte er einen Abend lang noch ordentlich gelobt werden, der Lauterbacher Maibaum, der mittlerweile ein August-Baum ist. Schweres Gerät stand bereit, um Mitternacht sollte der Baum fallen. Doch nach fleißigstem Augustbaum-Loben haben alle anwesenden Gäste gefleht "lasst ihn noch stehen, 's wär doch noch so ein schöner September-Baum!" So machen wir's also wie die Bayern und lassen ihn noch bis knapp an den Weihnachtsbaum ran stehen. Wie knapp, das schaun wir mal ... ;-)
Viele Grüße, 

Die Maibaum-Steller :-)


Der Geschmack von 1001 Nacht - ein voller Erfolg!!

Unser "biblischer Abend" wurde initiiert von Monika Brucker, die jahrzehntelang den Biblischen Kochkreis in Lauterbach geleitet hat. Es herrschte immer wieder absolute Stille, wenn Christoph Plum vorlas. Zwischen orientalischer Suppe, Palatinischer Hügel-Vorspeise, Hühnchen nach Art der Königin von Saba und Zimtcreme mit frischen Früchten und Honigkuchen las er Geschichten aus verschiedenen Kulturen – mal spannend, mal ergreifend, mal lustig. Dorothee Weinmann, die für die Textauswahl zuständig war, hatte sogar eine eigene Zusammenfassung zur Königin von Saba geschrieben. Hochspannend, wie sie von verschiedenen Völkern gesehen wurde – von der Heiligen bis zur Teufelin mit Ziegen- oder gar Gänsefuß war alles dabei, sogar eine Verbindung nach Lauterbach. . „Es war ein ganz besonderer Abend“, schwärmte Sonja. „Vom Messias-Wein als Begrüßungstrunk bis hin zum selbstgemachten Aronia-Johannisbeer-Likör hat alles gepasst – und bei den Lesungen waren sogar die Kinder mucksmäuschenstill, alle haben konzentriert zugehört“. Dafür bedankte sich auch der Vorleser Christoph Plum ganz herzlich. Besonders gefreut hat es uns, dass der ehemalige Hausacher Bürgermeister Manfred Wöhrle sowie der berühmte Schriftsteller José Oliver unter den Gästen waren – und ebenfalls vom Kulinarischen und vom Kulturellen sehr angetan.

Leider konnten wir nicht alle Reservierungen annehmen! Deshalb, und weil es so schön war, werden wir den Abend einfach nochmal wiederholen. Termin für „Der Geschmack von 1001 Nacht, die Zweite“ ist am 31. August um 19 Uhr. Das Menü kostet 24,50 Euro, um Reservierung unter Tel. 9899517 wird gebeten.

Das Event findet drinnen statt, Biergarten bei schönem Wetter trotzdem geöffnet
Während im Gastraum die geschlossene Gesellschaft biblisch speist und zuhört, ist draußen bei schönem Wetter der Biergarten geöffnet. Für die Outdoor-Gäste steht der Imbisswagen mit einer kleinen Speisekarte und kühlen Getränken bereit.


Am 14. August: Essen wie vor 2.000 Jahren in Palästina! mit Lesung von Christoph Plum!

Das Team vom Aladin & Frieda lädt zu einem ganz besonderen Abend ein: Am 14. August kann man speisen wie damals zu Jesu Zeiten! Es gibt ein 4-Gänge Menü mit Gerichten, die damals, zu Zeiten von Jesus, in Palästina gegessen wurden.
Passend dazu findet zwischen den Gängen eine Lesung statt: Dorothee Weinmann (Textauswahl und Regie) und Christoph Plum (Sprecher und Moderator), beide aus Stuttgart, präsentieren passend zu den Gerichten Geschichten aus verschiedenen Kulturen des Orients und aus 1001 Nacht.
Das Menü wird von Monika Brucker zusammengestellt, die jahrelang im biblischen Kochkreis aktiv war. Sie wird den kulinarischen Teil zusammen mit dem Küchenteam des Aladin & Frieda übernehmen. Es gibt orientalische Suppe, eine Vorspeise genannt „palästinischer Hügel“, als Hauptgericht Huhn nach Art der Königin von Saba mit Judas-Couscous und als Nachtisch Zimtcreme. Das Menü kostet 24,90 Euro.
Beginn ist um 19 Uhr, um Reservierung wird gebeten unter Tel. 989951


Am 8. August um 18.30 Uhr kommt der baden-württembergische Minister für Soziales und integration Manne Lucha zu uns! Nach einer Führung durch unser Begegnungscafé-Restaurant und GEspräch mit den Mitarbeiter*innen wird er in unserem Biergarten sitzen und mit  interessierten Bürgerinnen und Bürgern schwätzen! ;-) Herzliche Einladung!


LOUDERbacher Event am 31. Juli: Der Prinz von Ewigkeit kommt ins Aladin & Frieda! 
Wenn er Straßenmusik macht, bleiben die Menschen stehen, hören zu und klatschen. Er singt selbst komponierte Lieder. Lieder von Begegnung und von Liebe, vom Leben und von der Freude. Wir freuen uns, dass er einen Abend lang bei uns ist und uns mit seinen Liedern verzaubert! 


LOUDERbacher Event: Gitarren-Wunschkonzert mit Hubi! 
Hubert Höfler aus Aichhalden spielt seit Jahrzehnten Gitarre und hat sich in dieser Zeit einen dicken Ordner mit Liedern angelegt, die er auf Zuruf performen kann. Und auch ohne Noten reicht ihm ein „Ansingen“, um in ein Lied einzusteigen.  Passend dazu gab es deutsch-orientalische Biergartenschmankerl und selbst komponierte Cocktails. Als dann noch eine nette Frau um 12 Geburtstag hatte, war der gelungene Abend perfekt. ;-) Wir haben beschlossen: Der Hubi soll bitte öfter bei uns spielen!!


Am 31. Mai: Tanz aus dem Mai im "Aladin & Frieda" mit Maibaum-Loben, Cocktails und Tanzmusik vom DJ

Auch das Team vom Begegnungscafé-Restaurant "Aladin & Frieda" (ehemals La Fontana) freut sich über den schönen Maibaum auf dem Rathausplatz. Passend dazu findet am 31. Mai ab 19 Uhr ein "Tanz aus dem Mai" statt. Bei flotter Tanzmusik vom DJ gibt es die Gelegenheit, mit einem Aladin- oder Frieda-Schnäpsle den Maibaum zu loben und das Tanzbein zu schwingen, außerdem gibt es ein paar neue Cocktail-Kreationen. Der Eintritt ist frei. Um Reservierung wird gebeten unter Tel. 9899517 oder kontakt@aladinundfrieda.de ;-)


Reinhard Großmann war bei uns! Er las aus seinem Buch „Ich durfte nie den Hamlet spielen“ sowie einige Kurzgeschichten, die er ebenfalls in Buchform zusammengefasst im Gepäck hatte. Seine Geschichten seien erfunden, „aber in jeder steckt etwas Autobiografisches“.

In „Ich durfte nie den Hamlet spielen“ geht es um einen jungen Schauspieler in den 30er Jahren, der wegen seiner jüdischen Großmutter Repressionen im Dritten Reich erleiden musste, nach dem Krieg aber in die neue Bundesrepublik zurückkehrte und als Schauspieler brillierte.

 

Außerdem las der frühere Schramberger Gymnasiallehrer mehrere Kurzgeschichten vor. So erfuhr das Publikum die Geschichte der Sachsen und der Angelsachsen – „sehr interessant“, war man sich einig. Zaghafte „Zugabe“-Rufe belohnte Großmann mit einer weiteren Kurzgeschichte. Anschließend nahm er sich viel Zeit für die Fragen aus dem Publikum. 


Am 29. Mai 2019 kommt der Autor Reinhard Großmann zu uns! Er war von 1964 bis 1999 Lehrer und lebt mittlerweile in Flensburg.

Im letzten Jahr hat er zwei Bücher herausgebracht:

"Erzählgeschichten: 27 Kurzgeschichten und kurze Erzählungen zu verschiedenen Themen"
"Ich durfte nie den Hamlet spielen"
Er wird uns daraus etwas vorlesen - herzliche Einladung, der Eintritt ist frei!


Am 8. Mai 2019 ab 20 Uhr: LOUDERbacher Event! Die Mittelalter-Gruppe "Minnezit" kommt zu uns. Minne ist eine spezifisch mittelalterliche Vorstellung von gegenseitiger gesellschaftlicher Verpflichtung, ehrendem Angedenken und Liebe.
Dieser Zeit will "Minnezit" gedenken und unsere Herzen durch Ihre Musik erfreuen.

Die Spielleute "Minnezit" spielen überwiegend mittelalterliche und traditionelle Tanzstücke aus dem gesamten europäischen Raum.
Die Instrumente: Dudelsack (Schäferpfeife), Drehleier, Dord, Schlüsselfidel, Laute,Cister, Flöten und Schlagwerk.

Wer will, kann tanzen! Die Tänze können auch erklärt und angeleitet werden.


Am Freitag, den 5. April 2019 ab 20 Uhr: HopfenSau-Fest mit DJ Becker und Spendenfass für Romina Bühler!
LEUTEEE!! Wir haben noch Reste unseres Fasnets-Biers HopfenSau von der Hirsch-Brauerei! Die wollen wir gern loswerden, und ganz im Sinne unseres Begegnungsrestaurant-Gedankens heißt es: "Kaufe ein HopfenSau-Bier, bring deinem Tischnachbar eins mit!" (oder -nachbarin natürlich :-D) - also zwei zum Preis von einem!
Außerdem stellen wir ein Spendenfaß für Romina Bühler auf - pro 10 Euro Spende habt Ihr einen Wunsch bei DJ Becker frei! ;-)


Einladung zur offiziellen Eröffnungsfeier & Frühlingsfest!
Nach unserem soft-opening im November wollen wir jetzt die offizielle Eröffnungsfeier nachholen und gleich mit einem Frühlingsfest kombinieren - herzliche Einladung! Am 20. März 2019 um 18 Uhr, natürlich bei uns im Aladin & Frieda, Schramberger Str. 9 direkt am Rathausplatz, 78730 Lauterbach.


Am 15. Februar 2019 ab 20 Uhr LOUDERbacher Event: Just Unplugged mit Sarah Rinklin am Gesang und Robert Tauscher an der Gitarre!


Just Unplugged können nicht nur sanfte Töne anschlagen, sondern auch richtig einheizen.
Mit Ihren Interpretationen, bei denen sowohl aktuelle Charts aber
natürlich auch altbekannte Klassiker vertreten sind, begeistern die beiden ihr Publikum.
„Wir wissen meist selbst nicht wie wir die Titel heute spielen –
aber langweilig wird es sicherlich nie, und eine Überraschung ist
somit immer garantiert“, so Sängerin Sarah Rinklin. Wir freuen uns auf das erste LOUDERbacher Event 2019 im Aladin & Frieda! :-)
Der Eintritt ist wie immer frei, über Spenden ins Körble freuen sich die Künstlerin und der Künstler!


Weihnachtslieder-Singen und Christbaum-Loben am Heiligabend-Vormittag. Scheee war's! Und gesellig! Das machen wir nächstes Jahr wieder!


Am 24. Dezember von 10 - 12 Uhr veranstalten wir ein fröhliches Weihnachtslieder-Singen und Christbaumloben! Es haben sich zwei Flötenspieler angemeldet, die sich durchaus lokaler Berühmtheit erfreuen.. ;-)

 


Am 13. Dezember um 20.30 Uhr hat unser Verein fair in die Zukunft Jahreshauptversammlung - natürlich im Aladin & Frieda :-)

Herzliche Einladung an alle Interessierten!

 


Am 8. Dezember 2018 nach dem Lauterbacher Weihnachtsdorf gibt's bei uns die Aftershow-Party mit Weihnachtsbier und viel "Last Christmas".. :-)